Auf „Tuchfühlung“ mit den Modetrends von morgen

Studierende des Campus M21 „auf Tuchfühlung“ mit den Top-Akteuren der deutschen Modewelt. | Foto: Campus M21

Zweimal im Jahr verwandelt sich Berlin zur Modehauptstadt der Welt: Die Fashion Week ist angesagter Treffpunkt für große Marken, etablierte Designer und vielversprechende Nachwuchstalente. Hautnah in der ersten Reihe bei den großen Shows mit dabei waren auch dieses Jahr wieder Studierende des Campus M21: Die angehenden Mode-, Trend- und Markenmanager erlebten eine Praxis-Exkursion der Superlative mit vielen wertvollen neuen Kontakten, exklusiven Einblicken in die Fashion-Branche und unvergesslichen Erlebnissen an besonderen Orten.

Nachhaltigkeit in der Mode als Megatrend der Zukunft

„Sustainability war das große Thema dieser Fashion Week", sagt Christine Harzer, Fachbereichsleiterin Mode-, Trend- und Markenmanagement am Campus M21. Die Gäste vom Campus erlebten in Berlin schon heute, was die Branche künftig in Sachen Nachhaltigkeit plant: Circular Fashion gilt als Gamechanger: Kleidungsstücke erhalten digitale IDs, die Nutzer und Sortierunternehmen informieren, wie und wo gebrauchte Kleidungsstücke recycelt werden sollen.

Ebenfalls im Trend: Upcycling-Fashion, bei der Stoffresten und gebrauchter Kleidung neues Leben eingehaucht wird. Auch umweltschonendes Färben mit Algen oder Bakterien soll die Modewelt nachhaltiger machen. Einer der Modemacher machte mit dem Statement „My skirt is made of pineapple" von sich Reden: Mehr Respekt gegenüber Tier und Natur, weniger Leder und Plastik.

Ein Platz in der ersten Reihe, als Luxus auf Coolness traf

Die angehenden Modemanager vom Campus M21 erlebten dazu passend die faszinierenden Modemessen PANORAMA und NEONYT, die beide auf dem Gelände des früheren Flughafens Tempelhof im Schatten der Triebwerke stattfanden. NEONYT gilt als der globale Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation. Absoluter Höhepunkt: der Besuch der Fashion Show von Cashmere Victim im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week. Das nachhaltige Label wirbt mit dem Slogan „Einmal Cashmere, immer Cashmere — Luxus trifft Coolness". Die Studierenden saßen bei dem Event der Extraklasse in der ersten Reihe und konnten im Sinne des Wortes „auf Tuchfühlung" gehen mit den Top-Akteuren der deutschen Modewelt.

Weitere Highlights in dem dicht gepackten Programm: ein Rundgang auf der PREMIUM, der wichtigsten internationalen Businessplattform für fortschrittliche, zeitgenössische Mode und eine Tour über die Streetstyle-Messe SEEK. Außerdem entdeckten die Campus-Studierenden innovative Retailformate wie die Concept-Mall BIKINI BERLIN und Concept-Stores wie den VOO STORE oder MURKUDIS. Noch mehr Trends von morgen entdeckten die Studierenden bei einem Besuch im Futurium, dem „Haus der Zukunft" in der Hauptstadt.